Die Rubrik für Detailverliebte die sich am Anblick kleiner Geschöpfe aus Stoff, Filz und Märchenwolle erfreuen wollen.
Für alle, die je nach Jahreszeit, kleine Begleiter dekorieren wollen, um auch den Kindern erklärbar zu machen, welche Blümchen zu welcher Zeit im Jahr die Köpfe aus der Erde strecken. Die kleinen Winkzlinge lassen sich hinstellen, ins Töpfchen setzen oder auch in einer feinen Leinenspitztüte aufhängen.

Verfügbare Blumenkinder findet ihr wie immer im DaWanda-Shop, Bestellung und persönliche Wünsche könnt ihr jederzeit per Mail äußern :)


Eine kleine Puppe entsteht

Im Folgenden Abatz erkläre ich euch mal in groben Schritten, wie so ein kleines Geschöpf entsteht. Wie viele Handgriffe dabei nötig sind. Die Idee mit der Fotogeschichte kam mir beim Werkeln, da hatte ich allerdings die Köpfe schon fertig. Es fehlen also die ersten Schritte von loser Wolle bis hin zum fertigen Köpfchen (das reiche ich dann in nächster Zeit mal nach ;))

Ein Püppchen wird geboren

Nachdem der Kopf fertig ist und auch schon Mund und Augen vorhanden sind, machen wir das Püppcen komplett. Dazu wird in das kleine Körpersäckchen Milchreis gefüllt und anschließend mit dem Köpfchen zusammen vernäht. Wichtig ist, das der Halsansatz gut am Körper vernäht wird, damit man lange Freude an dem kleinen Wicht hat.

Jetzt sollte man sich Gedanken dazu machen, was für ein Blumenkind man machen möchte und welche Haarfarbe zur Blume passt. Die Haare kann man auf viele verschiedene Weisen machen: entweder aus loser Filzwolle oder aus Mohairgarn. Das Garn kann zu einer kleinen Perücke gehäkelt werden, oder man schneidet sich einzelne Strähnen und näht sie dann am Kopf fest. Es gibt unzählig viele Möglichkeiten, man sollte alles mal ausprobieren um selbst herauszufinden, welche Art einem am besten gefällt. Hier habe ich mich für Mohairgarn entschieden, was in losen Strähnen am Kopf festgenäht wird. Mal mit Mittel- oder Seitenscheitel, mal mit Zöpfchen am Hinterkopf oder an der Seite, mal geflochten, mal kurze lockige Haare...

   
   
   

Als letzten Arbeitsschritt im ersten Teil bekommen die kleinen Püppchen, die jetzt schon ganz herzig aussehen noch etwas Wangenrot, schließlich sind sie die ganze Zeit an der frischen Luft und die macht nun mal rote Wangen und Näschen :)

   


Vom Püppchen zum Blumenkind

Keimlinge: Die ersten grünen Spitzen im Frühjahr – was aus ihnen wird, können wir erst später sehen. Die kleinen Zwerge haben eine Filzmütze mit grüner Spitze auf. Die ersten Vorboten für den Frühling und eigentlich auch ganzjährig nutzbar, weil neue Blümchen sprießen ja das ganze Jahr über aus dem Boden...
Die Mützenteile werden mit einem sichtbaren Stich zusammengenäht und anschließend am Köpfchen festgenäht. Ob im Topf oder in der Spitztüte – ein Seelenwärmer

   
 


Frühling in Sicht: Schneeglöckchen, Narzissen und Tulpen sind bekannte Frühlingsboten und heiß begehrt nach der weihnachtlichen Glitzerdeko.
Die kleinen Filzblumen werden aus vielen Einzelteilen zusammengesetzt und miteinander vernäht. Die Blumenstiele werden fest am Püppchen angenäht. Auch die kleinen Gesellen können wahlweise im Töpfchen oder in der Spitztüte dekoriert werden. Oder einfach auch nur so auf den Tisch gestellt, sehen sie sehr hübsch aus.

   
   

Spitztüte ode Töpfchen

Meine Blumenkinder sind nur lose in die Töpfchen und Spitztüten eingesetzt, so kann man sie ganz nach Belieben dekorieren. Die Spitztüten werden aus feinem Leinenstöffchen zusammengenäht und am oberen Rand mit einer Karo-Rüsche in verschiedenen Farben versehen. Zum Aufhängen wird ein dünner Draht angebracht. Gefüllt sind Spitztüte und Tontöpfchen mit weicher Filzwolle in der passenden Farbe.

   




Nikolaus-/Advents- oder Weihnachtswichtel...

... nennt sie wie ihr wollt :) Diese kleinen Gesellen in Rot, mit zwei Knöpfen auf dem dicken Bauch und einer ganz langen Zipfelmütze mit goldenem Glöckchen verwichteln euch die Zeit bis Weihnachten. Ob als Geschenk im Nikolausstifel, als Wichtel neben dem Adventskranz oder zu Weihnachten, die Wichtel passen überall hin. Die fransigen Haare in Weiß oder Grau unterstreichen das verschmitzte Lächeln der kleinen Wichtel. Gefüllt mit weicher Schäfchenwolle messen sie ca. 11 cm in der Höhe. Ein paar dieser Wichtel tummeln sich hier noch und warten auf eine kleine Wanderung zu euch.

Für 16,50 Euro + Porto pro Stück sind die lustigen WIchtel zu haben.

   

Engel

Nicht nur zu Weihnachten machen diese süßen Mädels eine gute Figur..... Die kleinen Engelchen im weißen Filzkleidchen, verziert mit einem goldenen Zackenband am Rocksaum und großen, wattierten Leinenflügeln, dienen auch super als Schutzengel für ganz besondere Leute :)
Die Flügel sind mit einem goldenen Band am Oberkörper festgebunden. Der Haarschopf, mal Blond, Braun oder Rot ist mal zum Zopf geflochten oder einfach zusammengebunden. Die Engel sind ca. 13 cm hoch. Ich habe noch ein paar auf Lager, wer einen haben möchte kann mir gern den Farbwunsch der Haare mitteilen.

Für 22 Euro + Porto fliegt ein Engel zu euch.

   

Glücksies



Unzählige Glücksies sind entstanden. Die kleinen Kleeblatt-Gesellen sind aus grasgrünem Filz, mit braunen Zottelhaaren und einem Kleeblatt-Hut ideale Verschenkerchen zu Geburtstagen, als Genehsungshelfer oder Dankeschön, oder oder oder....

     

Diei Glücksies sind ca. 13 cm hoch und tragen auf ihrem Hut einen kleinen Holz-Marienkäfer spazieren. Sie sind mit viel Liebe von Hand genäht, ihr Körper ist wie immer mit weicher Schäfchenwolle gefüllt.
Für je 16,50 Euro + Porto bringen sie vielleicht auch dir schon bald ein bisschen Glück.